Festo SmartBird - cc by TED.com
Festo SmartBird - cc by TED.com

SmartBird: ein Modell, das wie ein Vogel fliegt

Fliegen wie ein Vogel ist wohl einer der ältesten Menschheitsträume überhaupt. Seit etwas mehr als einem Jahrhundert ist es uns gelungen, mit Fluggeräten die Schwerkraft zu überwinden und zu fliegen. Propeller und Strahltriebwerke sehen aber nicht aus wie der Flug eines Vogels. Doch es gibt da ein sehr schönes Flugmodell, das dem Ganzen sehr nahe kommt: der SmartBird von Festo.

In diesem Video bekommt man einen kleinen Eindruck davon, was der SmartBird ist: ein Flugmodell, das auf etwas Entfernung einem „normalen“ Vogel im Flug sehr ähnelt. Der SmartBird wurde 2011 von der Firma Festo vorgestellt – Ziel des Projektes war es, die Effizienz des Antriebs wesentlich zu steigern und damit die benötigte Antriebsengerie möglichst weit zu senken. Flugmodelle mit Flügelschlag gab es natürlich schon zuvor, aber das Besondere an diesem Modell ist die aktive Flügeltorsion.

Im Klartext heißt das, dass die Flügelspitzen während des Flügelschlags gezielt verdreht werden. Bei vorhergehenden Modellen gab es lediglich eine passive Flügeltorsion, das heißt, die Verdrehung geschah durch die Kräfte, die beim Flügelschlag auftreten. Beim SmartBird sorgen für die Verdrehung zwei Servos, die von einem Mikrokontroller geregelt werden. Damit ließ sich die Effizienz letztlich beachtlich steigern.

Für den Betrieb des Modells ist lediglich ein 2S-LiPo mit 450mAh nötig, die die Flügel mit einer Spannweite von 196 cm antreiben. Bei einer Länge von 107 cm kommt der Vogel auf ein Abfluggewicht von rund 450 g. Der Schwanz dient zugleich als Höhen- und Seitenruder. Zusätzlich ist der Rumpf noch schwenkbar, was dem Modell zusätzliche Agilität verleiht.

Wer nun noch mehr über dieses spannende Projekt erfahren will, sollte sich unbedingt die Broschüre des Herstellers und diesen Talk auf TED.com ansehen!

Links

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *