Mit dem Quadkopter über dem Vulkan (Quelle: youtube/Shaun O'Callaghan)
Mit dem Quadkopter über dem Vulkan (Quelle: youtube/Shaun O'Callaghan)

Quadkopter über Vulkanen – die schönsten Bilder

Vor wenigen Tagen bin ich auf einen Artikel von National Geographic aufmerksam geworden: Dabei ging es um einen Filmemacher, der mit Hilfe von Quadkoptern ein 3D-Modell von einem aktiven Vulkan erstellt hat. Das hat mich neugierig gemacht und ich habe Videos mit eindrucksvollen Bildern entdeckt, bei denen ein Quadkopter mit Kamera und Gimbal solche Aufnahmen überhaupt erst gefahrlos ermöglicht haben – aber seht selbst! 

Das erste Video stammt von Shaun O’Callaghan, der mit seiner DJI Phantom sehr spannende Bilder vom Vulkan Yasur (Tanna Island, Vanuatu) aufgenommen hat. Spannend deshalb, weil dem DJI Phantom bei dem gefilmten Ausbruch die Trümmer entgegenfliegen! Aber laut ihm ist kein Quadkopter dabei zu Schaden gekommen…

Das zweite Video ist von DJI, aufgenommen am Vulkan Bardarbunga in Island. Eric Cheng (DJI) erzählt, wie der Clip zustande gekommen ist. Eine Herausforderung war, dass das Team auf Distanz bleiben musste und es bei der Videoverbindung entsprechend auf die mögliche Reichweite angekommen ist. Wie sich nach einem Flug herausstellte, war ein weiteres Problem die hohe Temperatur, die eine GoPro im wahrsten Sinne des Wortes schmelzen ließ – das Fluggerät ist dennoch wieder in einem Stück zurückgekommen:

Natürlich will ich euch den Artikel von National Geographic auch nicht vorenthalten – den könnt ihr unter diesem Link nachlesen. Der Filmemacher Sam Cossman hat mit seinem Team ebenfalls einen Vulkan auf den Vanuatu-Inseln gefilmt und diesen mit mehreren DJI Phantom 2 Vision+ gefilmt. Aus den Aufnahmen wurde anschließend ein 3D-Modell errechnet, das Vulkanforschern neue Einblicke ermöglichen soll. Leider hatte er nicht so viel Glück wie Shaun O’Callaghan im ersten Video – das Abenteuer haben nicht alle Quadkopter heil überstanden.

Links

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.