www.GeekAir.at wird ein Jahr alt

Ein Jahr GeekAir

So schnell vergeht die Zeit – vor einem Jahr haben Christian und ich damit begonnen unseren Blog zum Thema Modellflug und Modellbau zu schreiben. GeekAir feiert also seinen ersten Geburtstag! Zeit, ein Resümee zu ziehen: Was alles passiert ist und was wir für die nächste Zeit planen.

Was auf GeekAir passiert ist

GeekAir

GeekAir

Zunächst erst einmal ein Blick in die Vergangenheit: Wo fange ich an – es ist nämlich eine ganze Menge passiert: Insgesamt haben wir für euch 74 Artikel auf GeekAir veröffentlicht. Viele davon zeigten euch in der Rubrik Thank God it’s Friday! Spannendes und Kurioses aus der Welt des Modellflugs. In einer Artikelserie zur Shapeoko 2 berichtete Christian über den Zusammenbau seiner Maschine (die letzten Schritte folgen demnächst). Auch einige Tipps zum Fliegen konnten wir euch näherbringen; Flugberichte und vieles Andere mehr haben wir online gestellt.

Mehr als 10.000 Mal habt ihr GeekAir inzwischen besucht und dabei fast 19.000 Seiten angeklickt. Deshalb von uns ein großes DANKE! 🙂

Was bald kommen wird

Eigentlich wollte ich im Sommer genügend Material sammeln, um über den Winter schöne Bilder und Videos vom Modellfliegen zu posten, als Motivation für die nächste Saison sozusagen. Leider hat das Wetter ziemlich übel mitgespielt und zumindest hier in Graz war selten schönes Flugwetter. Ich hatte also nur selten die Gelegenheit das Wochenende mit der Fliegerei zu verbringen. Macht auch nichts – was tut ein Modellpilot, wenn das Wetter schlecht ist? Richtig, basteln! 🙂 Deshalb könnt ihr in der nächsten Zeit mit ein wenig mehr Bastelarbeiten rechnen:

Flugzeug aus dem 3D-Drucker

RepRapFlieger. Quelle: http://www.thingiverse.com/thing:86982/

RepRapFlieger. Quelle: http://www.thingiverse.com/thing:86982/

Wie ihr wisst, habe ich mir vor einiger Zeit den Flashforge Creator gekauft, mit dem ich fleißig Teile für den Modellflug drucke. Zum Beispiel die Motorhalterung ist im 3D-Drucker entstanden, die als Titelbild für den Artikel über OpenSCAD dient. Vor ein paar Monaten habe ich dann über den RepRapFlieger berichtet, ein Flugzeug, das vollständig im 3D-Drucker gefertigt wurde, von den elektronischen Komponenten einmal abgesehen. Idee vom RepRapFlieger gefällt mir so gut, dass ich mir vorgenommen habe auch ein Flugzeug mit meinem Creator zu bauen. Auf ein vorgefertigtes Design werde ich dabei nicht zurückgreifen, schließlich soll es ein Unikat werden. Und nebenbei hoffe ich auch, durch das Projekt einiges zu lernen. Vermutlich wird das ganze Vorhaben recht wiedereinmal zeitaufwändig sein – bitte habt Verständnis, wenn es zwischendurch bis zum nächsten Beitrag ein wenig dauern sollte.

Wetterballon

Wetterballon auf dem Weg zur Stratosphäre

Wetterballon auf dem Weg zur Stratosphäre

Wie in diesem Artikel angekündigt, möchte ich gemeinsam mit meinem „Space-Team“ einen Wetterballon in die Stratosphäre steigen lassen und natürlich ausführlich darüber berichten. Eigentlich wollten wir diesen Sommer den Start schaffen, aber mal ehrlich: hatten wir heuer überhaupt einen Sommer? Wie es auch bei Space-Programmen schon vorgekommen sein soll, werden wir unseren Starttermin ein wenig verschieben müssen, vermutlich bis zum Frühjahr. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben und in der Zwischenzeit gibt es sicher einiges vom Bau zu berichten.

Flugtipps

Landung mit der MXS-R

Landung mit der MXS-R

Wenn es mal von der Bastelseite her nichts Neues zu berichten gibt, dann stürzen wir uns voll und ganz auf die fliegerische Seite. Nachdem ich nicht so viel Foto- und Videomaterial aus dieser Saison habe, bleiben noch ein paar andere Möglichkeiten, wie zum Beispiel praktische Tipps zur Modellfliegerei. Gerade am Anfang der Karriere als Modellpilot war es für mich sehr hilfreich, im Netz einige Anregungen zu finden. Hoffentlich helfen Artikel wie die Tipps zum Landen auch euch weiter, eure Flugkünste zu verbessern! 😉

Auf ins nächste Jahr!

Die Themen werden uns also nicht so schnell ausgehen und wenn es einmal tatsächlich nicht regnen sollte, bekommen wir das mit den Bildern bestimmt auch noch hin. Wir sagen nochmal Danke für das spannende letzte Jahr und freuen uns schon auf das kommende Jahr!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.